30 Jahre Unternehmensberatung

Select your language


Union Jack Stars And Stripes Australia
« Zur Artikelübersicht | Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Crowdsourcing: König Kunde kreativ


Crowdsourcing: Mithilfe von Mitmachaktionen nutzen pfiffige Unternehmen via Internet aktiv die Schwarmintelligenz von Stamm- und Neukunden für Produktentwicklungen und Serviceverbesserungen.

Dabei schafft Crowdsourcing nicht nur zum Teil bahnbrechende Innovationen: Durch die Beteiligung wird die Kundenbindung zum Unternehmen gestärkt und eine gewaltige Mundpropaganda-Maschine in Gang gesetzt.

Das moderne Marketing im mobilen Mitmach-Weg 3.0 entwickelt sich zunehmend zum Mitmach-Marketing. Zukunftsorientierte Unternehmen setzen Crowdsourcing gezielt ein und nutzen die Bereitschaft der Kunden, sich via Smartphone, Tablet oder PC zum eigenen Vorteil und dem des Unternehmens zu engagieren.

Crowdsourcing – wer macht mit?

Das Potenzial für Crowdsourcing ist fantastisch: Satte 87 Prozent der deutschen Konsumenten wünschen sich, dass Marken sie stärker einbinden, ergab die Markenstudie brandshare der PR-Firma Edelman. “Das neue Marketing hat endlich verstanden, dass ein Unternehmen erst dann auf Dauer erfolgreich sein kann, wenn es die Kunden mit all ihrem Wissen aktiv integriert”, sagt Managementvordenkerin Anne M. Schüller.

Und die muss es wissen: Ihr Buch “Touchpoints” wird mit Auszeichnungen überschüttet: Trainerbuchpreis 2012, Großer Preis des Mittelstands der Oskar-Patzelt-Stiftung, Businessbuch des Jahres in der Kategorie Kundenbindung und Testsieger in der Kategorie Businesspraxis.

Crowdsourcing praktisch

Welche Möglichkeiten es für Crowdsourcing gibt, hat die Bestsellerautorin jetzt in einem eBook zusammengetragen. Es enthält zahlreiche Anregungen und eine Fülle von Beispielen für die praktische Umsetzung. Lernen Sie die Techniken des Crowdsourcings – unter anderem von Bosch, Mesut Özil und Lodenfrey.

Weil Frauen sich beim Shoppen gern von Freundinnen beraten lassen, bietet Lodenfrey diesen Service ganz einfach online an: Per Knopfdruck teilen die Freundinnen der Kundin mit, welches Kleidungsstück schick und welches weniger schick aussieht. Das steigert nicht nur den direkten Absatz bei der Kundin, sondern auch den bei den Freundinnen und bietet Lodenfrey obendrein wertvolle Informationen für die Sortimentssteuerung.

Kosten senken, Umsätze steigern

Dell spart Entwicklungskosten in Millionenhöhe, indem es dem Crowdsourcing die Ideastorm-Community bietet. McDonalds lässt seine Kunden umsatzstarke Burger kreieren, Ritter Sport die leckersten Schokoladensorten und Blowfly Beer in Australien überließ der Crowd alles – von den Geschmacksrichtungen bis zur Flaschenform.

Keiner ist so schlau wie viele, sagt der Volksmund. Das Kreativpotenzial der Kunden ist enorm und wartet nur darauf, gefragt zu werden. Und obendrein verschafft Crowdsourcing dem Produkt zigtausend Markenbotschafter und Empfehlungsgeber, bevor es überhaupt auf dem Markt ist.

Crowdsourcing starten

Denn Crowdsourcing ist alles, nur nicht kompliziert. Es ist der Dialog von Kunden mit dem Unternehmen und von Kunden untereinander. Mit einem einfachen Bewertungsfeld (0 bis 5 Sterne) und der Möglichkeit zum Kommentar ist schon ein vielversprechender Start ins Crowdsourcing gelungen.

Crowdsourcing setzt voraus, dass die mit Kunden interagierenden Mitarbeiter hohe kommunikative Kompetenzen besitzen und auch Kritik konstruktiv zu nutzen verstehen. Dann kommt es auch zum fruchtbaren Dialog mit Kundenbindung, Kundenzufriedenheit und all den anderen erwünschten Folgen.

Wenn Sie sich mit Anne M. Schüller über Crowdsourcing austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

1 comment to Crowdsourcing: König Kunde kreativ